Ich stell mich mal vor

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

ich bin Jürgen, am 28.11.1969 in Haßfurt geboren. Ich hab braune Haare blaue Augen, trage eine Brille, bin186 cm groß und wiege 78,5 kilo.

Ich bin schlank, sportlich, hab ein kleines bäuchlein.😂

Als Kind war ich immer sehr schüchtern und hatte Probleme freunde zu finden. Meistens wenn ich ein guten freund hatte sind wir umgezogen, und das war oft der fall.

Ich bin ein ganz normaler Hauptschüler, ich war sehr lern faul. Deswegen hatte ich auch oft stress zuhause. Der alles nicht besser machte, vorallem bei Klassenarbeiten und Prüfungen war der stress dann doppelt so schlimm.

Trotzdem hab ich eine Lehre gemacht. Anfanglich wollte ich Gärtner werden, hab dort auch ein praktikum gemacht. Leider wurde mir erst nach dem praktikum gesagt das sie keine Lehrlinge nehmen.

Mein 2 Praktikum war in einer Schreinerei das hat mir riesen spass gemacht, nur leider hat mein Chef damals sich das Leben genommen.

Letzt endlich bin ich im Baumarkt gelandet und hab dort meine Ausbildung absolviert. Ich war dort insgesamt 13 Jahre, ich will mal sagen das war meine schönste zeit in meinem Berufsleben. Eines Tages wurde der Baumarkt geschlossen u d ich musste mir was neues suchen.

Gelandet bin ich dann wieder in einem Baumarkt in dem ich anfänglich für ein spitzel des Chefs gehalten wurde. Das war ich natürlich nicht. Ich war dort 4 Jahre und wollte dann was anderes machen.

Beim Kaffeetrinken mit meiner Schwester war in der Zeitung eine Anzeige eines Discounters sie suchen ein Filialleiter. Das wärs doch dacht ich, beworben und genommen.

Der Anfang war echt schwer, aber schon nach 8 Wochen hatte ich meine eigene Filiale in der ich 2 Jahre leiter war.

Danach war ich dann Leiter in ei er Filiale in meiner Umgebung. Die vorige Filiale war hin und zurück 160km entfernt.

Schließlich war ich dort weitere 10 Jahre Leiter. Irgend wann kam der umbruch zum neuen Filialleiter und das war für mich eine nummer zu groß. Ein 2. Versuch in einer anderen Filiale scheiterte kläglich, das ganze Team wollte mich nicht u d haben gegen mich gearbeitet. Nach einem 1/4 Jahr war Schluss für mich.

Ich hab mein Filialleiter auf gegeben und dachte als Stv. Filialleiter wirds besser.

Also nochmal die Filiale gewechslt in der ich 8 Wochen war und auch nicht glücklich wurde. Das kannte ich von mir nicht, später mehr.

Was ich vergessen habe zwischen den beiden letzten Filialen hab ich noch kommissarisch eine andere Filiale betreut, obwohl es dort das chaos war hab ich mich wohl gefühlt und wir haben zusammen was bewegt. Das war aber nur für 2 Wochen.

Hoffnugsschimmer😀😀😀

Schließlich ging ich dann als Stellvertretender Filialeiter in die Filiale wo ich mich so wohl gefühlt habe.

Dann wurde auch das Verhältniss zwischen meinem Chef und mir immer schlechter. Ich konnte meinem Chef nicht erklären warum das alles passiert, ich hab mir jeden Tag vorgenommen heute mach ich alles richtig. Man baut sich selber druck auf, ist dann hektisch, ja und es gehts halt wieder schief.

Ich machte fehler die ich früher nie gemacht hätte. Ich bin immer tiefer gerutscht. Was los war mit mir wusste ich nicht. Ich bin jeden Tag mit Bauchschmerzen zur arbeit gefahren. Ja dann war irgend wann schluss.

Wie es weiter geht lest in Barfuß gehen verändert dein Leben

Juergen Hirsch unter Webtite.com

Veröffentlicht von barfussjuergen

Ich bin 50 Jahre alt, mache gern Sport also laufen und funktional training im fitness. Das wichtigste bei mir im Leben ist dad barfuss gehen es hat mein leben völlig verändert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: