Wandern in Sulzbach an der Murr beim Schäbischen Waldmeister Marathon

Ja liebe Leserinnen und Leser, heute wandern wir auf nackten Sohlen.

Früh morgens hab ich meine mit Wanderin abgeholt. Wir sind dann von Göppingen nach Sulzbach ca. 1 Stunde gefahren. In Sulzbach angekommen bei strahlendem Sonnenschein. Natürlich hatte ich auch mein Hund dabei. Ich wie immer barfuss unterwegs auf dem Weg zur Anmeldung, steigt ein Mann mit Kamera aus dem Auto, macht die Türe zu, sieht mich, die Kamera ein geschalten, grinst und fragt mich wandern sie barfuss, ich ja klar soweit es geht. 📸 Foto, ich grins ok das geht ja gut los.

Das war dann das Bild

Das hat ja schon gut angefangen, ich freude strahlend weiter zur Anmeldung. Im Schatten war es dann doch noch ein bisschen frisch. Wir warten in der schlange, wie das in Corona zeiten so ist, mit Maske.

Nach einer weile spricht mich eine Dame an, ich dachte erstmal sie fragte mich nur so warum ich barfuss bin. Als ich aber dann den Block und den Bleistift sah wusste ich das ist nicht nur so. Sie war von der Zeitung. Sie versprach mir eine PDF per E-mail zu schicken.

Ihr werdet es nicht glauben am Samstag sprach ich noch mit jemanden aus meiner Facebook Gruppe, ich wäre mal gern zum Thema barfuss gehen in der Zeitung.

Die Wanderung

Ich hab mir vorgenommen soviel wie möglich barfuss zu wandern. Nur leider waren gut 90% der Strecke Schotter Wege. Ich hab mich wirklich angesteng, ich glaub so 6 km hab ich barfuss geschafft. Dan hab ich meine barfuß Schuhe angezogen. Es sind zwar Schuhe, aber die 3mm Sohle dämpft nicht viel. Der reiz an den Fußsohlen ging weiter nur etwas erträglicher als barfus. Immer wenn es wieder ohne Schuhe ging hab ich sie ausgezogen. Das Problem, geht man barfuß ist die Sohle trocken und somit fest und unempfindlich, feuchte Sohle dagegen ist am anfang doch sehr empfindlich. Egal Augen zu und durch. Die Wanderung war sehr schön, es gab auch ein paar schwierigere Passagen, aber zu groß teil Asphalt und Schotter. Ich liebe die Natur und auf den 18.6 km war das natur pur. Also sehr schön

Ja mein Hund der in zwischen 7 Jahre jung ist war danach und auch noch am Monrag ziehmlich platt.

Zum abschluss des Wandertages gönnten wir uns noch ein Kaffee und sind dann wieder gemütlich nachhause gefahren.

Zu meinen Füßen, die Fuss rezeptoren waren von dem Schotter doch sehr gereizt. Aber schon am abend hat sich alles wieder beruhigt. Da sieht man mal wie belastbar unsere Füße sind wenn man sie nur lang genug trainiert. Ich mach das jetzt bald 4 Jahre.

Wie gesagt

Barfuss gehen verändert dein Leben

Danke fürs lesen

Veröffentlicht von barfussjuergen

Ich bin 50 Jahre alt, mache gern Sport also laufen und funktional training im fitness. Das wichtigste bei mir im Leben ist dad barfuss gehen es hat mein leben völlig verändert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: